MASCHINE:
DIE MASCHINE TRENNT GROBSTÜCKIGE SCHÜTTGÜTER NACH IHREM SPEZIFISCHEN GEWICHT, IHRER FORM UND GRÖSSE.

TRENNEN GROBSTÜCKIGER SCHÜTTGÜTER

Funktionsweise:
Das Trenngut wird über eine Vibrationsförderrinne in den Fallschacht des Querstromsichters eingespeist und über den gesamten Sichterquerschnitt verteilt. Die vom Gebläse erzeugte Sichterluft durchströmt den Sichter horizontal über die gesamte Maschinenbreite, wobei das Aufgabematerial entsprechend seinem spezifischen Gewicht abgelenkt und damit separiert wird.

Dabei sinkt das Material mit höherer Dichte in Folge der größeren Schwerkraft schneller nach unten und wird über den Auslauf ausgetragen. Mittelschwere Produkte werden durch den horizontal gerichteten Luftstrom abgelenkt und ausgetragen. Leichtgut wird vom Luftstrom erfasst und über die Absaugung abgeschieden.

Die Trennschnitte werden über Luftklappen, die Positionierung des Einblasschachtes und die Luftmenge gesteuert. Der Windsichter kann sowohl im Abluft- als auch im Umluftbetrieb gefahren werden. Die abgeführte Luft wird über eine nachgeschaltete Filteranlage oder einen Zyklonabscheider gereinigt.

Je nach Anwendungsfall bzw. Abrasivität des zu trennenden Materials stehen unterschiedliche Verschleißauskleidungsvarianten zur Verfügung, z. B. HARDOX, PU, Edelstahl, Keramik.

Komplettausführung in Edelstahl sowie anforderungsgerechte Oberflächenbearbeitungen sind ebenfalls erhältlich.


WINDSICHTER ZZS

TRENNEN VON SCHÜTTGÜTERN NACH IHREM SPEZIFISCHEN GEWICHT.

Mehr erfahren

DICHTE- UND SORTIERTECHNIK

MASCHINEN ZUR SORTIERUNG TROCKENER SCHÜTTGÜTER UND ROHSTOFFE.

Mehr erfahren

SIEBTECHNIK

SIEBMASCHINEN ZUR KLASSIFIZIERUNG VON KÖRNIGEN UND MEHLIGEN PRODUKTEN.

Mehr erfahren

FÖRDER- UND DOSIERTECHNIK

MECHANISCHE TRANSPORTVERFAHREN FÜR DEN WAAGERECHTEN, SCHRÄGEN ODER SENKRECHTEN TRANSPORT.

Mehr erfahren