Zum Sieben von körnigen und mehligen Produkten.

Die Maschine sortiert durch ihre variable Siebausführung Schüttgüter in unterschiedliche Korngrößen. Die Produkte müssen rieselfähig sein und sollten eine bestimmte Feuchtigkeitsgrenze nicht überschreiten.
 
Funktionsweise
Das Siebgut wird über eine Verteilvorrichtung in einen freischwingenden Siebkasten geführt. Dieser ist in einem stabilen Stahlrahmen an Drahtseilen aufgehängt und staubdicht ausgeführt.

Die Siebe sind in Siebkästen eingebaut und können entweder von oben entnommen oder stirnseitig herausgezogen werden. Die stirnseitige Entnahme der Siebe hat den Vorteil, dass die darüber liegenden Siebe nicht entnommen werden müssen. Die Bespannung reicht von groben Lochblechen bis hin zu feinmaschigen Geweben. Für Sonderanwendungen stehen spezielle Siebbeläge zur Verfügung. Durch eine Gummikugelreinigung wird die Siebfläche offen gehalten. Der Siebkasten wird durch einen elektrischen Antrieb in Horizontalschwingungen versetzt.

Je nach Produkt wird die Siebneigung ausgelegt/festgelegt. Hub und Drehzahl sind frei variierbar, sodass eine optimale Qualität sowie Durchsatzleistung erreicht wird. Als besondere Ausstattung besitzt die Siebmaschine nach außen gelegte Siebabläufe, die eine sehr gute Zugänglichkeit ermöglichen.

Das Sieb kann zusätzlich an eine Aspirationsanlage angeschlossen werden. Als Zusatzausrüstung zum direkten Anbau stehen unter anderem Steigsichter und Magnete zur Verfügung.

Alle Siebmaschinen in der Übersicht

 

Die Maschine ist in verschiedenen Breiten und Längen erhältlich. Je nach Anforderungen sind 1 bis 4 Sieblagen eingebaut.

 

Sie sind hier: Home Maschinen Siebtechnik Siebmaschine SIK