Zellenradschleusen zum Austragen und Dosieren

Überall dort, wo Schüttgüter mit konstanter Durchsatzleistung ausgetragen werden müssen, kommen unsere TST Zellenradschleusen zum Einsatz. Auch zur zuverlässigen Dosierung und Einspeisung von Produkten oder dem Absperren an Behältern und Zyklonen eignen sich die pneumatischen Förderaggregate. Das zu befördernde Material sollte hierbei die Beschaffenheit von staub-, pulverförmig oder körnig besitzen.

Klassische Anwendungsgebiete unserer TST Zellenradschleusen sind ZigZagSichter, Zyklone und Silos sowie Bunker für die Recycling, Lebensmittel oder Schüttgut aufbereitende Industrie. Die Zellenradschleusen werden beispielsweise vor Förderschnecken oder Trogkettenförderer geschaltet, um den Druck des Siloguts abzudämpfen. Auch unter Filtern oder Zyklonen finden die Förderelemente ihr Einbaugebiet: Aus pneumatischen Systemen lassen sich so Schüttgüter mit möglichst geringem Druckverlust entnehmen.

Rotierende Zellenradschleusen in Sonderanfertigung

Der Aufbau einer Zellenradschleuse basiert auf dem Rotorprinzip, das Rotorblätter in einem passenden Gehäuse bewegt. Die einzelnen Zellen werden an der Einlassöffnung mit Fördergut befüllt und treten über den Austritt der Schleuse aus. Hierbei lassen sich kontinuierliche Dosierungsergebnisse erzielen. Die Zellenradschleusen aus unserer Fertigung bestechen durch hohe Funktionalität, Langlebigkeit und optimale Kombinationsmöglichkeiten. Für Ihre spezifischen Anforderungen können wir Ihnen sonderangefertigte Zellenradschleusen anbieten, die über das Standardmaterial Normalstahl hinausgehen – Edelstahl oder Hardox®. Bei Bedarf auch als professionelle Verschleißschutzlösung oder in geteilter Ausführung.

Zellenradschleusen
Sie sind hier: Home Maschinen Förderaggregate Dosiertechnik Pneumatische Förderanlagen Zellenradschleusen